Freilichtspiele Zermatt

Die erste Frau...

...die Freilichttheater in Zermatt am Riffelberg macht: Livia Anne Richard

Livia Anne Richard

Was machst du beruflich?

Ich bin Theaterregisseurin und Autorin. Seit 2002 schreibe und inszeniere ich Freilichtstücke für das Theater Gurten. Seit 2015 alle zwei Jahre ein Stück bei den Freilichtspielen Zermatt. Es sind die höchsten Freilichtspiele Europas, oben am Riffelberg, auf 2600 Metern über Meer. 2015 habe ich zum 150-jährigen Jubiläum Erstbesteigung Matterhorn "The Matterhorn Story" geschrieben und inszeniert. 2017 war es die Uraufführung von "Romeo und Julia am Gornergrat". Dieses Jahr kommt erneut eine Uraufführung mit "MATTERHORN: NO LADIES PLEASE!"

Wie bist du zu diesem Beruf/Tätigkeit gekommen?

Wie die Jungfrau zum Kind. Ich war ursprünglich als Schauspielerin tätig. 1999 erkrankte mein langjähriger Freund Franz Matter schwer und ich musste in Ittigen, Bern, eine Inszenierung von ihm übernehmen mit 120 Darstellenden. Das war ein Sprung ins eiskalte Wasser, der mir aber gezeigt hat, dass ich mich in der Regietätigkeit sehr wohl fühle. Ich bin dabei geblieben. Das Schreiben der Stücke ist aus einer Not heraus entstanden. Es gab für Freilichtinszenierungen einfach nicht genügend gute Stücke, so habe ich selber angefangen, in die Tasten zu hauen.

Was waren die Herausforderungen als Frau in diesem Tätigkeitsfeld?

Wenn man sich als Frau nicht ständig selber sagt: Ich bin eine Frau, kann ich das? Dann geht eigentlich alles. Ich hatte nie Mühe, auch nicht mit dem Führen von männlichen Darstellenden. Sie haben mich immer akzeptiert. Wichtig ist einfach, dass man kompetent ist. Ob als Frau oder als Mann. Dann ist man auch glaubwürdig.

Würdest du den Weg nochmals so gehen?

Oh ja. Ich liebe mein Leben und meinen Beruf!

Wenn du an Lucy Walker denkst, siehst du Parallelen? Wenn ja, welche?

Ja, ich sehe da schon Parallelen. Wie Lucy, lasse ich mich nicht beirren. Gehe meinen Weg. Sollte es Leute geben, die denken: Sie ist eine Frau, kann sie das?, dann beeindruckt mich das nicht. Sollen sie das denken. Das Leben ist zu kurz, sich immer darüber Gedanken zu machen, was andere denken könnten. Wenn man das, was man tut, mit Leidenschaft macht, dann gibt es keine Grenzen.

Angaben zur Person

Name: Livia Anne Richard

Beruf:  Theaterregisseurin und Autorin

Tätig auf diesem Beruf seid: 1999

Aktueller Betrieb: Freilichtspiele Zermatt

 Zermatt ist für mich…

... eine Oase der Inspiration. Besonders da oben, am Riffelberg. Hier zu arbeiten, zu inszenieren, macht vor der gewaltigen Kulisse des Matterhorns auf eine schöne Weise demütig.